Dieser Mann hat am Grill wirklich alles erreicht. Thorsten Brandenburg ist amtierender Grillweltmeister und der rauchende Kopf hinter dem größten deutschen Grill- und BBQ-Blog BBQPit.de. Zusammen mit seinem Team BBQ Wiesel hat er 2017 im irischen Limerick die Grillweltmeisterschaft gewonnen (Im Titelbild ganz links). Wir haben mit dem vielfach ausgezeichneten Grillmeister über seine größte Leidenschaft gesprochen.

Grillweltmeister 2017 im Profil
Thorsten Brandenburg von BBQPit.de

Thorsten, bist du schon von Kindesbeinen an ein Griller gewesen?
Ja, ich habe tatsächlich schon immer gerne gegrillt. Bis 2010 war es aber eher das typische „Flachgrillen“, sprich Würstchen, Nackensteaks und solche Dinge. Aber dann hat mir meine Frau einen Kugelgrill zum Geburtstag geschenkt und ich bin voll in das Thema eingestiegen.

Gab es Vorbilder für dich?
Wirkliche Vorbilder habe ich nicht. Das meiste habe ich mir selber beigebracht und durch das Lesen von US-amerikanischen BBQ-Webseiten angeeignet.

Welches Grillerlebnis hat dich bisher am stärksten beindruckt?
Da sind vor allem die Erlebnisse mit meinem Grillteam BBQ Wiesel. Wir wurden beispielsweise 2014 aus dem Stegreif Deutscher Grill-Meister der Amateure, obwohl wir vier Wochen vorher eigentlich absagen wollten, da wir überhaupt keine Zeit zur Vorbereitung hatten. In den letzten drei Jahren waren wir auch mehrfach in den USA unterwegs und haben u.a. an den wichtigsten Meisterschaften, wie dem Jack Daniels Invitational World Championchips, dem American Royal und den World Food Championchips teilgenommen und auch einige Erfolge mit nach Hause genommen. Der größte Triumph war natürlich der Gewinn der Grill-Weltmeisterschaft im irischen Limerick im Oktober 2017!

Wie hast du dich auf die Grillweltmeisterschaft im irischen Limerick vorbereitet?
Ehrlich gesagt: Nicht mehr als auf jede andere Meisterschaft. Zumindest was die Vorbereitung auf die Gänge angeht. Die größte Herausforderung war eigentlich die Logistik, um das ganze benötigte Material nach Irland zu bekommen.

Hand aufs Herz – hast du mit dem Titel gerechnet?
Man träumt natürlich insgeheim davon, aber erwartet haben wir es nicht. Es waren fast 100 Teams dabei und die wissen auch alle, wie man grillt. Daher wäre es vermessen, bei so einem Event mit dem Titel zu rechnen. Da wir aber im Jahr 2015 bereits Zehnter bei der WM in Schweden waren und 2016 Vize-Europameister wurden, wollten wir möglichst weit vorne zu landen. Dass es am Ende zum WM-Titel gereicht hat, ist natürlich umso schöner.

Bei all den Stunden, die du am Rost verbringst – worin besteht für dich der besondere Reiz des Grillens?
In erster Linie ist es das gesellige Beisammensein mit Freunden am Grill. Feuer, Fleisch und ein paar kühle Drinks in geselliger Runde. Das macht es für mich einfach aus.

Sieger der Grillweltmeisterschaft
Thorsten Brandenburg und Otto Wilde inspizieren das Brennertop des O.F.B.

Was ist das abgefahrenste, das du jemals gegrillt hast?
Bei den World Food Championships in Kissimmee 2015 gabe es eine Zusatzkategorie „Alligator“. Wir haben dort Alligatorenfleisch bekommen und haben daraus einen Alligator-Wrap gemacht und sind damit immerhin auf Platz 6 von 60 Teams gelandet, obwohl wir vorher noch nie Alligator gegessen, geschweige denn gegrillt haben. Hier gibt es das Rezept und die Geschichte dazu.

Beichte uns doch mal deine absolute Grill-Todsünde.
Puuuh, gute Frage… Als ich es noch nicht besser gewußt habe, habe ich manchmal auf Alufolie gegrillt …

Du betreibst den größten deutschsprachigen Grillblog und bist mit den BBQ Wieseln sogar Grillweltmeister geworden. Gibt es da überhaupt noch Herausforderungen?
Mit dem Gewinn der WM haben wir eigentlich das Maximum erreicht. Als ich im August 2012 zusammen mit Olly von LivingBBQ die BBQ Wiesel gegründet habe, war es unser Ziel einfach einmal mit dem Team in den USA an einer Meisterschaft teilzunehmen. Dass wir das jetzt bereits mehrfach gemacht haben und uns für die wichtigsten US-Meisterschaften qualifiziert haben, war natürlich so nicht vorhersehbar. Was mir persönlich noch fehlt, ist die Teilnahme an Memphis in May – das steht für 2018 noch auf der Agenda. Auch bei der Deutschen Grillmeisterschaft wollen wir dieses Jahr weit vorne landen, außerdem steht noch die EM in Schweden, sowie die ein oder andere Meisterschaft in den USA auf dem Programm.

Dein Rat für Nachwuchs-Griller?
Grundsätzlich ist es wichtig, Geduld zu haben und nicht gleich aufzugeben, wenn mal etwas schief geht. Man sollte immer neugierig bleiben und auch Dinge ausprobieren, die man vorher noch nie gegrillt hat.

Wie viele Grillmodelle hast in deinem Grillerleben bisher genutzt?
Ich habe aktuell sicherlich so 8-10 Grills Zuhause. Insgesamt habe ich bestimmt auf mindestens 40-50 unterschiedlichen Grills gegrillt.

Was machst du, wenn du mal nicht grillst? Gibt’s das überhaupt?!
Ich reise sehr viel und sehr gerne. Auf Grund meiner Blogtätigkeit besuche ich auch sehr viele Veranstaltungen, Meisterschaften, Grillhersteller und berichte auf BBQPit.de von diesen Besuchen und Veranstaltungen. Da lässt sich das Angenehme mit dem Nützlichen ziemlich gut verbinden.

Grillmeister Thorsten Brandenburg
Grillweltmeister Thorsten schwingt die Zange am O.F.B.

Du hast ja auch bereits mit dem O.F.B. gegrillt – welche Features gefallen dir besonders an Ottos Grill?
Für mich ist der O.F.B. der kompletteste und vielseitigste Oberhitzegrill auf dem Markt. Er bietet zahlreiche Features, die andere Oberhitzegrills nicht haben. Dank der zwei getrennt regelbaren Brenner hat man eine große Grillfläche und kann sogar eingeschränkt indirekt Grillen. Die hohe Hitze, die stufenlose Höhenverstellung, das tolle Design und die leichte Reinigung durch das abnehmbare Oberteil machen den O.F.B. für mich zur Nummer Eins unter den Oberhitzegrills.

Was möchtest du als nächstes auf dem O.F.B. zubereiten?
Fisch und Meeresfrüchte sind ein Gebiet, was ich thematisch bisher ein wenig vernachlässigt habe. Da werde ich in Zukunft noch Einiges ausprobieren. Aber auch Pizza und Flammkuchen stehen noch auf meiner To-Do-Liste.

Fast jeden Freitag grillt das Otto Wilde Team mit dem O.F.B. im Hof. Hast du zum Abschluss noch einen schönen Rezepttipp für uns?
Secreto vom Iberico-Schwein! Das ist mein Lieblings-Stück vom Schwein. Beidseitig für 45-60 Sekunden unter Vollgas im O.F.B. anknuspern, dann kurz ruhen lassen und medium mit ein paar Salzflocken genießen.

Alles über Thorsten und viele weitere Rezeptideen findest Du auf seinem Blog BBQPit.de.