Wer liebt es nicht, das perfekte Steak. Außen eine leckere braune Kruste, innen rosa zart – der volle Fleischgeschmack. Das perfekte Steak auf dem Grill zuzubereiten ist gar nicht so schwer. Worauf kommt es an? Das zeigt Dir Ottos Checkliste für das perfekte Steak.

1. Augen auf beim Fleischkauf

Egal, ob Du Dein Fleisch beim Metzger Deines Vertrauens, auf dem Markt oder im Supermarkt kaufst. Ein paar Dinge solltest Du immer beachten:

  • Die richtige Temperatur: das Fleisch sollte immer ausreichend gekühlt sein. An wärmeren Tagen solltest Du das Fleisch in einer Kühltasche transportieren oder Deinen Einkauf so planen, dass Du das Fleisch als Letztes einkaufst, sodass die Kühlkette so kurz wie möglich unterbrochen wird.
  • Aussehen zählt: Fleisch sollte saftig aussehen, aber nicht im eigenen Saft schwimmen. Liegt das Fleisch in zu vielen Fleischsäften, ist es vielleicht schon zu lange in der Auslage. Fleisch, das bräunlich aussieht, ist auf dem Weg zu verderben. Ein grünlicher Schimmer deutet darauf hin, dass das Fleisch bereits verdorben ist. Grundsätzlich empfehlen wir, Fleisch beim Metzger oder Online Händler Deines Vertrauens zu kaufen.
  • Fett ist Geschmacksträger: weiße Streifen im Steak sind Zeichen für eine gute Marmorierung. Die Marmorierung besteht aus Fett und gibt dem Fleisch einen besonders intensiven Geschmack. Dies ist nicht zu verwechseln mit Knorpeln.

2. Ordentlich Salzen

Bevor Du Dein Steak auf den Grill legst, solltest Du es großzügig salzen. Am besten mindestens 40 Minuten vor dem Grillen, wie wir hier schon ausführlich erläutert haben

3. Fleisch vor dem Grillen trocken tupfen

Nasses Fleisch wird auf dem Grill qualmen und keine gleichmäßige Kruste bilden. Wir empfehlen daher, das Steak vor dem Grillen mit etwas Küchenrolle abzutupfen.

4. Auf die richtige Temperatur kommt es an

Klar, oder? Für das perfekte Steak solltest Du Deinem Steak ordentlich einheizen. Nur so kommt es zur Maillard Reaktion und Dein Steak bekommt eine schöne Kruste. Kein Problem mit Ottos O.F.B. Heize den O.F.B. bei voller Temperatur für einige Minuten vor, bevor Du mit dem Grillen beginnst.

5. Immer einen sauberen Grillrost verwenden

Verkohlte Reste vom letzten Grillen auf Deinem Steak..  nicht so appetitlich, oder? Du solltest den Grillrost nach jedem Grillen reinigen, sodass Du Dein Steak auf einen sauberen Rost legen kannst und keine alten Reste daran kleben bleiben.

6. Fleischthermometer verwenden

Um Dein Steak genau auf den Punkt zu garen, solltest Du immer ein Fleischthermometer verwenden. Nur so erreichst Du die richtige Garstufe genau nach Deinem Geschmack. Mehr Infos findest Du auch in unserem Artikel zu Garstufen.

7. Fleisch nach dem Grillen ruhen lassen

Nach dem Grillen solltest Du Dein Steak mindestens 10 Minuten lang ruhen lassen, bevor Du es servierst oder aufschneidest. So können sich die Fleischsäfte, die beim Grillvorgang an die Oberfläche getrieben werden, wieder gleichmäßig im Fleisch verteilen.

8. Fleisch gegen die Faser aufschneiden

Wenn Du Dein Steak zum Servieren in schmale Streifen aufschneidest, achte darauf, dass Du das Fleisch immer gegen die Faser schneidest. So wird das Steak ein besonders zarter Hochgenuss!