Wähle Dein Land aus

Felchen!

Aromatische Fisch-Delikatesse auf dem Grill
Fisch & Meeresfrüchte

Gegrilltes Bodenseefelchen in Ottos Gewürz-Rub

10 Min
700 °C
5 Min

Das Bodenseefelchen eignet sich perfekt als Grillfisch. Bei diesem Rezept verpasst Du dem hellen und festen Fleisch mit Ottos Gewürz-Rub eine wunderbar aromatische Note. Dillspitzen, Koriandersaat, Lorbeerblätter und viele weitere Gewürze harmonieren ausgezeichnet mit dem delikaten Süßwasserfisch aus der Familie der Forellenfische.

Zutaten für 4 Personen

Für die gegrillten Bodenseefelchen und Ottos Gewürz-Rub
  • 4 ausgenommene und gesäuberte Bodenseefelchen
  • 2 TL Grobes Meersalz
  • 1 TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Rosa Beeren
  • 1 TL Koriandersaat
  • 1 TL getrocknete Dillspitzen
  • 1 TL Paprika Edelsüß
  • 10 Gehackte Lorbeerblätter
  • 1 TL Cayenne Pfeffer
  • 1 TL Nelken

Zubereitung

Leckerer Süßwasserfisch zum Grillen: Das Bodenseefelchen
Ottos Gewürz-Rub in die Bauchhöhle einmassieren. Die Außenseiten mit Olivenöl bestreichen und ebenfalls mit dem Rub würzen.
Den Fisch im O.F.B. auf der niedrigsten Temperaturstufe von jeder Seite für ein bis zwei Minuten grillen.
Das gegrillte Bodenseefelchen im Salatbett servieren!

1

Fisch zubereiten: Bodenseefelchen entschuppen – ja oder nein?

Muss das Bodenseefelchen vor dem Grillen entschuppt werden? Das kommt drauf an: Mit Schuppen bleibt der Fisch beim Grillen stabiler und zerfällt nicht so leicht. Möchtest Du aber später die knusprige Haut mitessen, solltest Du die eher groben Schuppen des Bodenseefelchens entfernen. Dazu mit dem Messerrücken eines Kochmessers oder einem Fischschupper in steilem Winkel gegen die Schuppenrichtung schaben. Dabei aber nicht die Haut verletzen. Anschließend die Schuppen unter fließendem Wasser abwaschen.

2

Ottos Gewürz-Rub

Lorbeerblätter hacken. Zusammen mit grobem Meersalz, Rosa Beeren, Schwarzem Pfeffer, Koriandersaat, getrockneten Dillspitzen, edelsüßem Paprikagewürz, Cayenne-Pfeffer und Nelken in einen Mörser geben und zerstoßen. Den Gewürz-Rub kannst Du auch für viele andere Grillfische verwenden!

3

Fisch würzen

Mit Ottos selbstgemachtem Gewürz-Rub die Bauchhöhle des Bodenseefelchens einreiben. Dann die Seiten mit Olivenöl bestreichen und ebenfalls mit dem Gewürz-Rub bestreuen. Durch das Olivenöl bleibt der Fisch weniger leicht auf dem Grillrost kleben.

4

Mach Ottos O.F.B. Gasgrill startklar für den Fisch:

Den O.F.B. für zwei Minuten ohne den Rost auf niedrigster Temperaturstufe vorheizen. Den Rost mit einem Öl mit hohem Rauchpunkt (z.B. raffiniertes Sonnenblumenkern- oder Rapsöl) bestreichen und das Bodenseefelchen quer zu den Stäben auflegen. Den Grillrost in den O.F.B. geben und das Meat-O-Meter auf Stufe 5 stellen. Die Bauchseite des Bodenseefelchens sollte dabei zunächst nach außen schauen.

 5

Ganzen Fisch richtig grillen –  so einfach geht’s!

Das Bodenseefelchen auf niedrigster Temperaturstufe grillen – Du benötigst dafür keine Alufolie! Sobald der dickere Fischrücken leicht gebräunt ist, kann man den Fisch um 180 Grad drehen, damit auch die Bauchseite knusprig braun wird. Nach etwa knapp 2 Minuten den Fisch mit der Grillzange einmal komplett wenden und nochmals ein bis zwei Minuten grillen. Anschließend die Brenner ausschalten und das Bodenseefelchen für ein bis zwei Minuten im Garraum nachziehen lassen.

Noch mehr praktische Anregungen zum Fisch grillen findest Du in Ottos Blogartikel “Fisch und Seafood grillen – die besten Tipps und Tricks”.

6

Bodenseefelchen servieren

Wurde der Fisch bei der Vorbereitung nicht entschuppt, solltest Du die Haut entfernen. Das gegrillte Bodenseefelchen mit Salat anrichten und die Aroma-Wucht von Ottos Gewürz-Rub genießen!

 Weitere Rezepte für Fisch zum Grillen

Mariniertes Lachssteak vom Grill 

Thunfischsteak vom Grill auf Salat Nicoise

Gegrilltes Lachsfilet mit Baharat Butter

Marinierte Garnelen 

Gegrillter Langustenschwanz

Gegrillte Dorade zu mexikanischen Tacos

Sardinen vom Grill mit Gremolata

“Und jetzt: Hau
rein!”

Newsletter

Jetzt Anmelden