Wähle Dein Land aus

Reverse!

So gelingt Dir das perfekte Steak nach der Reverse Sear Methode
Fleisch

Ottos rückwärts gegrilltes Porterhouse Steak

10 Min.
900 °C
5 Min.

Saftiges Roastbeef trifft auf zartes Filet. Was gibt es besseres als zwei saftige Porterhouse Steaks vom O.F.B.? In diesem Rezept zeigen Dir Otto und Grillweltmeister Olli von Don Carne, wie Du deine Porterhouse Steaks nach der Reverse Sear Methode auf dem O.F.B. zubereitest.

Zutaten für 4 Personen

Porterhouse Steak à 1100 g
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Das Porterhouse Steak

Für unser Steak Rezept hat uns Olli von Don Carne zwei prächtige Porterhouse Steaks vom irischen Sheelin Ochsen mit jeweils ca. 1100 g mitgebracht.

Das Porterhouse Steak wird aus dem flachen Roastbeef geschnitten. Genau wie das T-Bone besitzt es den typischen T-Knochen. Dieser teilt das Steak in Roastbeef und Filet. Zudem sorgt der Knochen beim Grillen für zusätzliches Fleischaroma. Die Fleisch Cuts unterscheiden sich lediglich durch die Dicke und Größe des Filets – so hat das Porterhouse einen größeren Filetanteil als das T-Bone.

Porterhouse Steaks im rohen Zustand
Zwei Porterhouse Steaks, die gleich auf dem O.F.B. gegrillt werden

Das Porterhouse Steak eignet sich hervorragend zum Kurzbraten. Wegen seiner Dicke sollte es aber unbedingt vor- oder nachgegart werden – bis es den für Dich idealen Gargrad erreicht hat. Wir haben uns bei diesem Rezept für das Rückwärtsgaren der Steaks entschieden, da die Steaks mit jeweils 1100 g sehr dick sind. Otto zeigt Dir in unserem Rezept-Video wie das genau funktioniert.

Was bedeutet Rückwärtsgrillen?

Der gängige Weg Steaks zu grillen ist der, dass man es zunächst scharf angrillt und im Anschluss mit wenig Hitze auf die gewünschte Kerntemperatur nachziehen lässt. Wenn Du dein Fleisch rückwärts grillst, ist es genau umgekehrt – Du beginnst mit sanften Temperaturen damit Dein Steak erstmal auf die gewünschte Kerntemperatur kommt. Erst am Ende setzt Du dein Steak der vollen Hitze aus und verpasst ihm eine goldbraune Kruste. Diese Methode eignet sich besonders gut für dickere Cuts. Dank der stufenlosen Temperaturregelung und Höhenverstellung funktioniert diese Garmethode auf dem O.F.B. besonders gut.

1

O.F.B. aufheizen

Heize den Oberhitzegrill zunächst für etwa drei Minuten auf – nimm aber den Grillrost vorher heraus, damit dein Steak nicht mit der Unterseite daran kleben bleibt oder bereits vorgart. Wenn die Brenner rot leuchten ist der O.F.B. ausreichend vorgeheizt und Du kannst mit dem Grillen der Porterhouse Steaks beginnen.

 2

Porterhouse Steak rückwärts grillen

Lege Deine Steaks nun nebeneinander auf den Grillrost und platziere dieses im O.F.B. auf der untersten Stufe (Meat-O-Meter Stufe 5). Das Steak wird nun bei niedriger Hitze auf die gewünschte Kerntemperatur gebracht. Wir haben uns für eine Kerntemperatur von ca. 50 °C entschieden. Sobald die Porterhouse Steaks die gewünschte Kerntemperatur erreicht haben, grillst Du die Steaks bei höchster Temperatur und Meat-O-Meter Stufe 1-2 (je nach dicke der Cuts) bis sie eine goldbraune Kruste erhalten haben. Nimm sie dann aus dem Grill heraus und lasse sie für etwa fünf Minuten ruhen.

Ottos Tipp: Der Filet-Anteil eines Porterhouse Steaks ist oftmals etwas dünner als der Roastbeef-Anteil. Damit das Filetstück nicht schneller durchgart als das Roastbeef, kannst Du den darüber liegenden Brenner etwas niedriger stellen – somit bleibt das Fleisch auf beiden Seiten Deines Porterhouse Steaks schön rosa und saftig.

3

Porterhouse Steak anrichten

Nun schneidest Du dein Steak auf. Zunächst löst Du mit einem scharfen Messer das Fleisch vom Knochen. Anschließend schneidest Du die beiden Fleischhälften nacheinander in dünne Tranchen auf. Das Porterhouse ist durch seinen typischen T-Knochen ein echter Hingucker auf Deinem Teller! Richte die Tranchen ganz einfach am Knochen entlang an und serviere es auf einem schönen Holzbrett.

In Tranchen geschnittenes Porterhouse Steak
In Tranchen geschnittenes Porterhouse Steak

Sheelin Porterhouse Steaks kaufen

Das Fleisch für unser Rezept stammt vom irischen Weideochsen des Premium Labels „Sheelin Superior Meats“. Dieses und weitere leckere Cuts vom Sheelin Rind kannst Du dir im Don Carne Shop online bestellen und ganz einfach nach Hause liefern lassen.

 

Alle weiteren Beiträge und Rezeptvideos zu unserer Kooperation mit Don Carne findest Du hier:

Rezeptvideos - Otto Wilde meats Don Carne
Otto Wilde meats Don Carne
Vorbereitung für das gegrillte Tomahawk und die gefüllte Paprika
Gegrilltes Tomahawk Steak mit gefüllter Paprika

“Und jetzt: Hau
rein!”

Newsletter

Sign Up