Wähle Dein Land aus

Rib Eye!

Steak und Ofenkartoffeln passen wie Faust auf's Auge. Dieses Gericht beweist einmal mehr: die einfachsten Gerichte sind die Besten!
Fleisch

Rib Eye Steak mit gegrillten Kartoffeln

30 Min.
900°C
10 Min.

Steak und Ofenkartoffeln sind ein Klassiker und die perfekte Kombi. Das Rib Eye Steak, einer der beliebtesten Steak Cuts, ist ein typisch amerikanischer Cut aus der Hochrippe des Rinds. Typisch für ein Rib Eye Steak ist nicht – wie häufig angenommen – das Fettauge, sondern die Zusammensetzung des Steaks aus vier verschiedenen Muskelsträngen. Das Rib Eye Steak hat einen hohen Fettanteil und ist daher besonders aromatisch und saftig. Bei so einem Premium Cut ist die richtige Zubereitung besonders wichtig, damit die Röstaromen sich voll entfalten können. Mit Ottos O.F.B. gelingt Dir das Steak im Handumdrehen.
Für dieses Rezept haben wir Greater Omaha Goldlabel Rib Eye Steak von Albers verwendet, das von prächtigen Angus- und Hereford Rindern aus Nebraska stammt. Dazu gibt es Rosmarinkartoffeln, die kurz vorgekocht und dann auf dem O.F.B. knusprig goldbraun gegrillt werden.

Zutaten für 4 Personen

4 Rib Eye Steaks, z.B. Greater Omaha Rib Eye Steaks von Albers
  • Salz
  • 1kg Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Kräutersalz mit Rosmarin
  • Alternativ Salz, Rosmarinzweige
  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen
  • Pfeffer

Zubereitung

Greater Omaha Rib Eye Steak von Albers Food
Das Rib Eye Steak wird auf Meat-O-Meter Stufe 1 in den O.F.B. geschoben..
.. und von beiden Seiten für je 45-60 Sekunden gegrillt..
... bis es eine schöne Kruste hat

1

Die Rib Eye Steaks ca. eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen und salzen. So hat das Salz genug Zeit, in das Fleisch einzuziehen und es noch geschmackvoller zu machen.

2

In der Zwischenzeit die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser für ca. 15 Minuten kochen. Danach abgießen und das restliche Wasser verdampfen lassen.

 3

Die Kartoffeln ein wenig abkühlen lassen und in Würfel oder kleine Stücke schneiden. Die Kartoffelwürfel in eine ofenfeste Schale legen, mit reichlich Olivenöl, Knoblauch, Rosmarin-Kräutersalz (oder alternativ Salz und ein paar Rosmarin Zweigen) und Pfeffer würzen und gut durchmischen. Achte darauf, dass die Oberflächen ordentlich aufgeraut werden – so werden die Kartoffeln hinterher auf dem Grill besonders knusprig.

4

Jetzt Ottos O.F.B. für ca. 3 Minuten auf voller Temperatur für vorheizen. Sobald der Grill aufgeheizt ist, die Temperatur herunterstellen. Die Schale mit den Kartoffelwürfeln auf den Grillrost stellen und bei kleiner Flamme auf Meat-O-Meter Stufe 3 grillen, bis die Kartoffeln knusprig und goldbraun werden (ca. 3-5 Minuten). Zwischendurch wenden, sodass die Kartoffeln von allen Seiten geröstet werden. Sobald die Kartoffeln goldbraun sind, vom Rost nehmen und mit etwas Alufolie abgedeckt zur Seite stellen.

 5

Die Rib Eye Steaks mit etwas Küchenpapier abtupfen, sodass die Oberfläche zum Grillen trocken ist. Die Temperatur auf volle Stufe (großes Flammensymbol) stellen. Dann die Steaks auf den Grillrost legen, mit Hilfe des Hebels in den O.F.B. schieben und das Meat-O-Meter auf Stufe 1 stellen. Die Steaks für ca. 45-60 Sekunden von beiden Seiten bei voller Temperatur grillen. Sobald die Steaks von beiden Seiten eine schöne Kruste haben, die Temperatur reduzieren, Meat-O-Meter auf Stufe 5 stellen und die Steaks nachziehen lassen, bis sie die gewünschte Kerntemperatur erreicht haben. Hierzu verwendest Du am besten ein Fleischthermometer. Wir haben die Steaks bei 55˚C aus dem Grill geholt und sie danach noch knapp 10 Minuten ruhen lassen, sodass sich alle Fleischsäfte wieder im Fleisch verteilen können.

6

Zum Servieren das Steak gegen die Faser in Streifen schneiden, gegrillte Kartoffeln dazugeben und fertig ist der Schmaus!

Vielen Dank an dieser Stelle an die Firma Albers Food, die uns diese großartigen Greater Omaha Gold Label Rib Eye Steaks zur Verfügung gestellt hat.

“Und jetzt: Hau
rein!”

Newsletter