Wähle Dein Land aus

Keep rolling!

Ottos unwiderstehliches Fajitas Rezept vom Grill
Fleisch

Steak Fajitas vom Grill

Ottos unwiderstehliches Fajitas Rezept vom Grill – mehr als nur gefüllte Tortillas! Kreiere Dir Deine individuellen Fajitas mit saftigen Ribeye Steakstreifen, gegrilltem Gemüse und selbstgemachter Guacamole. Super lecker und total einfach auf dem O.F.B. zubereitet.

Zutaten für 6 Personen

Für die Steak Fajitas
  • 4 Ribeye Steaks
  • 4 Weizen-Tortillas
  • 4 bunte Paprika
  • 2 Speisezwiebeln
  • 4 Tomaten
  • 1 Salatgurke
Für die Marinade
  • 3 Zweige Koriander
  • 8 EL Olivenöl
  • 2 TL Sojasauce
  • 1 Limette für Limettensaft
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Chiliflocken
Für die Guacamole
  • 4 reife Avocados
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Limette für Limettensaft
  • 1-2 rote Chilis
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 Zweige Koriander
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Fajitas – der Tex-Mex-Klassiker

Fajitas zählen – neben Burritos, Tacos, Quesadillas oder Enchiladas – zu den beliebtesten Gerichten der Tex-Mex-Küche und werden je nach Gebiet mit Mais- oder Weizen-Tortillas zubereitet. In der Zubereitung ähneln sie sehr stark den mexikanischen Burritos. Der einzige Unterschied besteht darin, dass für Fajitas die einzelnen Bestandteile “lose” serviert werden und man sich diese am Tisch individuell belegt und zusammenrollt.

1

Fleisch-Marinade vorbereiten

Als Erstes bereitest Du die Marinade für Dein Fleisch vor. Hacke den frischen Koriander und den Knoblauch klein und gebe diese in eine Schüssel – die Knoblauchzehen werden dabei fein gehackt, der Koriander darf aber etwas grober sein. Nun das Olivenöl, den Saft einer Limette, die Sojasauce, den Kreuzkümmel und die Chiliflocken dazugeben und alles gut miteinander vermischen.

Steak-Marinade für das Ribeye

2

Ribeye Steaks marinieren

Damit Dein Ribeye Steak die Aromen der Marinade richtig aufnehmen kann, braucht es ein wenig Zeit. Daher solltest Du Dein Fleisch direkt in die Marinade legen. Wälze es ein wenig darin und lasse es für mindestens drei Stunden abgedeckt im Kühlschrank ziehen. Am besten lässt Du Dein Fleisch aber über Nacht in der Marinade, damit es den leckeren Geschmack richtig aufsaugen kann. Nimm es eine Stunde bevor Du es grillst aus dem Kühlschrank heraus, damit das Ribeye wieder auf Zimmertemperatur kommt.

Grillfleisch marinieren - Fajitas Rezept

3

Guacamole selber machen

Nun geht’s an die Guacamole! Nimm Dir die Avocados, schneide diese längs in zwei Hälften und entferne die Kerne. Dann löse das Fruchtfleisch mit einem Löffel und ab in eine Schüssel damit. Das Fruchtfleisch zerdrückst Du nun leicht mit einer Gabel – je nachdem wie cremig Du Deine Guacamole haben möchtest. Anschließend hackst Du den frischen Koriander, die Knoblauchzehen und die roten Chilis in feine Würfel und gibst diese mit dem Limettensaft und Olivenöl dazu. Zum Schluss noch mit etwas Salz und Pfeffer würzen und fertig ist Dein Avocado-Dip!

4

Den O.F.B. einheizen

Mache Deinen Oberhitzegrill startklar und heize ihn für mindestens drei Minuten auf der höchsten Temperaturstufe vor. Achte jedoch darauf, dass der Grillrost draußen bleibt, damit Dein Fleisch nicht schon mit der Unterseite daran kleben bleibt und vorgart.

5

Ribeye Steak richtig grillen

Bevor die marinierten Steaks auf den O.F.B. kommen, solltest Du die Marinade mit einem Küchentuch leicht abtupfen. Anschließend das Meat-O-Meter auf Stufe 2 stellen und die Ribeye Steaks bei voller Hitze für 1 Minute von beiden Seiten grillen. So erhalten Deine Steaks eine wunderbar karamellisierte Kruste und sind innen medium rare – nimm Dir gerne ein Fleischthermometer zur Hilfe, um die genaue Kerntemperatur zu messen. Genaueres zu den verschiedenen Garstufen kannst Du hier nachlesen. Bevor Du das Fleisch anschneidest lässt Du es noch etwas ruhen.

Gegrilltes Ribeye Steak vom O.F.B.

6

Grillgemüse zubereiten

In der Zwischenzeit kümmerst Du dich um das Grillgemüse für Deine Fajitas. Das Gemüse waschen und die Tomaten und Salatgurke in kleine Würfel schneiden und zur Seite stellen. Die Paprika schneidest Du in Streifen, die Zwiebel in feine Ringe. Nun platzierst Du die Paprikastreifen und die Zwiebelringe auf den Grillrost und grillst diese bei niedriger Temperatur auf Meat-O-Meter Stufe 5 bis das Gemüse leicht braun geworden ist.

7

Fajitas richtig rollen

Die Ribeye Steaks schneidest Du nun quer zur Faser auf und stellst diese griffbereit zur Seite! Am besten schmecken die Tortillas, wenn Du diese ein wenig erwärmst. Hierfür legst Du Deine Wraps einfach nach und nach für ein paar Sekunden auf den Grillrost Deines noch heißen O.F.B.

Dann ab auf einen Teller damit und die warmen Tortillas mit Steakstreifen, Gemüse und Guacamole befüllen. Anschließend alles zusammenrollen und fertig sind Deine selbstgemachten Fajitas mit saftigen Ribeye Steakstreifen.

Ottos Fajitas Rezept - rollen und genießen

 

 

“Und jetzt: Hau
rein!”

Newsletter

Sign Up